Letzte Woche war ich zwar relativ fleißig, aber auch irgendwie foto-faul. Aber es musste endlich mal wieder ein Post her. Weswegen ich mir heute die Kamera geschnappt habe und mal den ganzen Kram der sich die Woche über angesammelt hat, abgelichtet habe.
Es war viel langweilige Fleißarbeit dabei. Viel fertiges Gelände was nur noch ne Bemalung brauchte (vielleicht ein Grund warum ich keine Lust hatte es zu fotografieren). Aber ich habe es natürlich auch wieder geschafft ein etwas interessanteres und anspruchsvolleres Projekt unter zu mogeln

Squatters Rights Marker

Den Anfang macht ein Haufen Marker die wir letztes Wochenende gebastelt haben. Gedacht sind diese für Squatters Right, mit der Idee, dass man die Schilder in Richtung des Spielers drehen kann, der gerade den Marker kontrolliert.

Zunächst überlegten wir noch, wie wir am besten und am kostengünstigsten an Bases für 40 Marker herankommen. Als wir dann aber feststellten das der 32mm Aufsatz der der Lochsäge recht gute 30mm Scheiben produziert, haben wir kurzerhand 40 Löcher gebohrt und die Sache war erledigt. Thematisch haben wir ein paar für ein Stadt, Wüsten und generisches Setting gemacht. Die ein oder anderen der Marker werden noch etwas Grünzeug abbekommen und vielleicht wird ein Satz auch noch mit Schnee beglückt.

Wüsten Felsen

Als Blocking Terrain habe ich ein paar Felsen aus Styrodur und Gips geschnitzt. Die sehen soweit schon mal ganz schick aus. Aber ich muss definitiv noch ein wenig an meinen Felz-Schnitz-Künsten arbeiten, bis ich so richtig zufrieden bin. Auch hier kommt vielleicht noch das ein oder andere Tüpfelchen Grünzeug aufs Base.

Bemalmarathon

Ein Freund und Mitorganisator des Malifaux Turniers hatte noch einiges an gekauftem unbemalten Gelände bei sich herumstehen. Das eignet sich natürlich super um es schnell fürs Turnier fertig zu bekommen. Allerdings ist das auch genauso langweilig wie es sinnvoll ist.

Den Anfang macht etwas Plastcraft Terrain, von dem ich leider auch wirklich so gar nicht überzeugt bin. Die Textur ist für meinen Geschmack viel zu flach und das bemalen macht wirklich nicht so viel Spaß. Einmal gab es die oben gezeigte Kapelle + Grabsteine und dann noch folgende Stücke:

Die Holzgeländer werden oben auf die Aufbauten gesteckt. Ich hab versucht so viel wie möglich mit der Bemalung herauszuholen und bin froh die jetzt endlich hinter mir zu haben. Eventuell setzt ich mich an die ein oder andere Wand nochmal dran und beschmiere die mit dreckigen Lymerics ala Seamus, mal schauen.

Des weiteren hatten wir noch ein paar Zäune (und später folgende Mauern). (Den Hersteller wissen wir leider nicht mehr. Falls ich noch herausfinde woher die kamen werde ich es aber nachreichen.) Mit denen bin ich eigentlich qualitativ recht zufrieden. Waren super zu bemalen und die Textur ist wirklich schön gemacht. Die würden ich mit etwas Schnee super auf der Winterplatte machen oder vielleicht doch etwas neutraler mit Grünzeugs. Mal schauen was es wird.

Hütte im Schnee

Wie angedeutet konnte ich es natürlich nicht lassen und musste zu "entspannen" etwas anspruchsvolleres Basteln. Deswegen habe ich schon mal das erste Teil für die Winterplatte gemacht. Die Idee war einen schön verschneite Blockhütte als Blocking Terrain zu verwenden.

Gebaut ist sie natürlich aus Balsaholz. Das Doch soll dann mit Erde, Moos oder so bedeckt sein und natürlich dann letztendlich unter Schnee begraben werden. Hinter die Fenster werde ich noch etwas zerfetzten Stoff oder irgendwas Leder-artiges basteln. So bisschen bin ich dann natürlich wieder übers Ziel hinausgeschossen und musste auch den Innenraum gestalten.

Das Rohr unten rechts wird, wie ihr vielleicht schon vermutet habt, ein Ofenrohr. Für diesen putzigen kleinen Metallofen.

Ne Tür wird dann wahrscheinlich kaputt in den Angeln hängen und es wird Schnee in die Hütte wehen. Ich bin auch am überlegen ob ich nicht eventuell ein paar Wolfsspuren oder so dargestellt bekommen, ein oder zwei Ideen kreisen da in meinem Kopf mal testen ob was dabei rumkommt.

Ausblick

Wenn die letzten Kleinigkeiten dann soweit fertig sind, werde ich mich denke ich endlich mal an diverse Bäume setzen. Und danach geht es dann an die Winterplatte.